Freitag, 2. August 2013

02. August 2013

Gestern Abend gab es mal wieder was zu Ernten in unserem keinen Hobbygarten hinter dem Haus. Zurzeit ist bei uns sehr warmes (28°C) Wetter auch die Nächte liegen z.Z. um die 19°C was nicht wirklich für eine Abkühlung sorgt. Den Gurken, Zucchini und den Chili gefällt das Klima sehr und es ist eine Freude jeden Tag in den Garten zu gehen um zu staunen wie alles wächst und gedeiht. Der Gartenzwerg kann es kaum glauben das aus den Möhren Saatbänder solche großen Möhren wachsen können. Gestern Abend gab es Möhren zum überfüllen mit Kartoffeln und gekochter Fleischwurst und der Gartenzwerg hat nicht gegessen sondern "gefressen", der Gartenmann hat kaum noch was ab bekommen da er erst später nach Hause kam. Die erste Zucchini wurde für eine selbst gemachte Pizza verwendet und wurde von meinen beiden als Lecker eingestuft. Auch der komplette Kohlrabi wurde geerntet, insgesamt waren es 6 Stück von denn haben wir 3 eingefroren und 1 haben meine Eltern bekommen und der Rest wurde gleich zum Mittag verspeist. Der Gartenzwerg isst den Kohlrabi am liebsten roh und der Gartenmann auch. Die ersten Buschastern und Zwergsonnenblumen finden den Weg in unser Wohnzimmer :-). 

selbst gemachter Hefeteig
Hefeteig auf dem Backblech
fertig belegte Pizza (Salami, Zucchini, Paprika, Käse)
fertig Pizza
der schwerste Kohlrabi dieses Jahr
6 Kohlrabi
Kohlrabi vakuumiert für den Eisschrank
erste Zucchini
zweite Zucchini
Möhren und unsere ersten Gurken
Gurken
Möhren 
Möhren









 

Montag, 22. Juli 2013

Juli _ Tag 22



Das Wochenende war sehr heiß (33°C) und es war erst abends an Gartenarbeit zu denken. Die Zucchini "Eight Ball" setzen langsam Früchte an und die Buschbohnen, Möhren "Purple Haze F1" wachsen auch super bei der Hitze. Meinem Gartenmann hat hinterm Carport die Tomaten ein schönes Plätzchen gebastelt. Die Gurken wachsen wie verrückt dieses Jahr, habe insgesamt 8 Gurkenpflanzen. Das Kinderzimmer von unserem Gartenzwerg wurde am Freitagabend fertig. Die nächste Baustelle eröffnete mein Gartenmann am Samstag unter dem Motto "Terrassen Erweiterung". Wieder ein Projekt für den Gartenzwerg den dort soll in Zukunft im Sommer der neue Pool seinen Platz finden. Doch bevor es ans abkühlen geht, fließt ordentlich Schweiß den A..... (Zitat Gartenmann) runter. Am Wochenende wurden 2 Tonnen Erde aus dem Erde auf den Hänge verfrachtet. Einen Hänger werden wir mindestens noch schaffen. Der erste Teil Zaunfelder wurde auch an die Terrassengröße angepasst. Morgen geht es mit Spitzhacke an die sogenannte Ackerfurche im Boden. Da unser Haus auf einem ehemaligen Acker steht, ist uns dieses Problem weitestgehend bekannt. Die Ackerfurche ist lehmhaltiger Boden, der auf ein Maximum verdichtet ist und sich in ca. 30cm Tiefe befindet. Diese entsteht durch das bearbeiten der Felder mit schweren Landmaschinen. Tiefer kommt das Pflug nicht und somit verdichtet sich der Boden wie gesagt, bis auf ein Maximum. Selbst ein 3 Tonnen Bagger wäre mit dieser überfordert. Da der Pool aber einen sicheren Stand benötigt, muss die leider raus. Leider. Also, auf gehts :-)


Zucchini "Eight Ball"
Buschbohnen
Möhren "Purple Haze F1"
Tomaten
Tomaten
8 Gurkenpflanzen
die ersten Gruken werden langsam groß

Mittwoch, 17. Juli 2013

Der Monat Juli

Der Monat Juli ist ein sehr erntereicher Monat wo es sehr viel zu machen gibt, Unkraut jäten, Ernten, Einkochen und Einfrieren. Denn Nachmittag verbringen wir die meiste Zeit im Garten wo man die schöne Frische Luft und die wunderschöne Natur genießen kann. Der Gartenmann ist z.Z. mit dem renovieren vom Gartenzwerg ihrem Zimmer beschäftigt, da sie mit Oma und Opa 2 Wochen im Harz Urlaub macht.

Die Gurken legen bestimmt jeden Tag 2cm zu und die Zucchini wächst auch sehr gut und die ersten Früchte sind schon dran. Habe schwarze und rote Johannisbeeren gepflückt um Gelee zu kochen. Leider reichten die Johannisbeeren nicht um auf 2kg Frucht zu kommen, denn habe ich beschlossen noch den Rest mit Erdbeeren zu ergänzen und so würde es zu einem Mehrfrucht Gelee. Die 3 Reihen Erbsen 900g gepullt ergeben und wurden gleich für den Herbst eingefroren.

Zitat zu den Erbsen: habe 1 Reihe "Markerbsen" und 2 Reihen "Kelvedon Wonder"
                              Die "Kelverdon Wonder" hatte sehr groß ausgebildete Schoten und die sehr gut mit    
                              Erbsen gefüllt war. Also nächstet Jahr nur noch "Kelverdon Wonder"

Das Chili "Cayenne" Experiment

bis jetzt zeigt sich leider noch keine Cayenne :-(


Buschbohnen
Gurken
junge Tomate_01
junge Tomate_02
junge Tomate_03
Kohlrabi Superschmelz
Möhren "Lange rote stumpfe o. Herz 2"
Sellerie
Tomate_01
Peperoni mit Früchte
Tomate_02 

Zucchini
Zwergsonnenblumen "Torch gelb"



Montag, 8. Juli 2013

Ab in den Garten

Am Samstag hieß es mal wieder "der Garten ruft" Unkraut bekämpfen. Zum Mittag gab es für den Gartenzwerg die ersten frisch geernteten Möhren und Erbsen mit Petersilie. Der Gartenzwerg hat das ganze Gemüse fast ganz alleine verspeist mit den Worten "Lecker Mama". Am Abend habe ich noch vorgezogene Buschbohnen (15 Stück) gepflanzt. Geerntet wurden auch noch 1x Kopfsalat und 3x Eisbergsalat siehe Foto.

Möhren und Erbsen
Buschbohnen
Garten
3x Eisbergsalat, 1x Kopfsalat
Das Chili "Cayenne" Experiment
TAG 05

am Sonntag habe ich die "Cayenne" Samen aus den weißen Plastikbecher genommen.
(obwohl noch kein Keim zu erkennen war)  Habe einen schwarzen Pflanztopf mit Anzuchterde gefühlt und die 2 Samenkörner vorsichtig in die Erde gelegt und ganz wenig mit Erde bedeckt. Danach habe ich Frischhaltefolie über den Pflanztopf gespannt und mit einem Haushaltsgummi fixiert. Der Pflanztopf hat nun seinen Platz auf der Terasse in der Sonne bekommen.

Pflanztopf mit Anzuchterde und 2 "Cayenne" Samen

Pflanztopf mit Frischhaltefolie und Haushaltsgummi



















Freitag, 5. Juli 2013

Mein kleiner Gemüsegarten

Heute will ich euch meinen kleinen Gemüsegarten ein wenig vorstellen. Der Gemüsegarten ist ca. 80m² groß und ist direkt hinterm Haus, wo ich gerne meinen Feierabend verbringe und abschalten kann. Mein Gartenzwerg ist schon genauso begeistert wie die Mutti, den sie hilft sehr gerne bei Unkraut zupfen :-) und jetzt wo die Erdbeersasion ist, liebt sie es die Erdbeeren zu pflücken.
Auch ein großes "DANKE" an meinen Mann, den der hat gestern fleißig geholfen das Unkraut zu beseitigen.
Was in 14 Tage alles wachsen kann wenn man im Urlaub ist.






Wie man sehen kann habe ich noch ein kleines Hobby "Kaninchen"

Rammler "Deutscher Riesen"

Rammler und Häsin "Scheckenmix"

Kaninchenstall





Das Chili "Cayenne" Experiment

TAG 03

habe meine "Cayenne" Samen unter eine Lampe gestellt die viel Wärme abgibt, damit die Samen schneller anfangen zu Keimen

hier habe ich noch ein Foto von einer gekauften Chili "Peperoni" 

Chili "Peperoni"



Donnerstag, 4. Juli 2013

Das Chili "Cayenne" Experiment

TAG 03

Bei den "Cayenne" Samen hat sich bis jetzt noch nicht`s verändert.

Gestern haben wir einen Kopfsalat geerntet und die aller erste Möhre für unseren Gartenzwerg, die auch gleich genascht wurde mit den Worten "Lecker Mama".
Die Erdbeerernte ist im vollen Gange. Wir ernten Ausschließlich Senga Sengana. Mittlerweile kommen wir auf 15kg. Das ist mehr als in den letzten 2 Jahren zusammen. Der im Herbst letzten Jahres ausgebrachte Kaninchenmist scheint Wunder zu bewirken. Kann ich nur jedem empfehlen.

Kopfsalat, Erdbeeren, Möhre
Marmelade kochen
8 Marmeladengläser
7 gefüllte Marmeladengläser à 425ml